Bambus im Garten

Der Bambus wird als Gartenpflanze immer beliebter. Eine richtige Auswahl und Kombination mit anderen Pflanzen ist notwendig um den gewünschten visuellen Eindruck und gestalterischen Effekt zu erzielen. Dabei ist zu beachten,  dass Halme, Rhizome und Blätter das Wachstumsverhalten des Bambus beeinflussen. Dieses hat auch eine Auswirkung auf die Verwendung im Garten und im Landschaftsbau.


Im nordwesteuropäischen Klima ist die maximale Wuchshöhe von Bambus 10 m (bis zu 20 m in Südeuropa), während krautartige Bambus nicht höher als 80 cm werden. Die Unterschiede im Wachstumsverhalten und die Pflanzenoptik entscheiden den Einsatz eines Bambus als Gartenpflanze. Bambus kann als Solitärpflanze, als Heckenpflanze, als Sicht- oder Windschutz, als Bodendecker oder als Topfpflanze für den Balkon benutzt werden. Bambus kann sehr gut mit zahlreichen anderen Pflanzen kombiniert werden, ebenso mit einjährigen Pflanzen, Stauden, Sträucher und Bäumen. Das immergrüne Laub einiger Bambus gibt einen idealen Hintergrund für farbenfrohe Blütenpflanzen ab. Für sich selbst betrachtet ist der Bambus ein beruhigender Anblick, eine Oase im Garten.

Bambus der temperierten Zonen können für Gartenverwendungs-zwecke in drei Hauptgruppen eingeteilt werden:

Die Fargesia Gruppe: mittelgroße bis große Bambus mit pachymorphen Rhizomen. Diese Gruppe umfasst die folgenden Gattungen: Fargesia, Thamnocalamus, Drepanostachym und Yushania.

Die Phyllostachys Gruppe: meist höhere Bambus mit leptomorphen Rhizomen, die die Gattungen  Phyllostachys, Brachystachyum, Semiarundinaria, Sinobambusa, Chimonobambusa (and Qiongzhuea) und Shibataea beinhaltet.

Die Sasa Gruppe: kleine bis große Bambus mit leptomorphen Rhizomen. Diese Gruppe schließt die Gattungen Sasa, Sasaella, Pseudosasa, Pleioblastus,

 

Bambus für spezielle Einsatzgebiete

Winterharte Bambus für nordwesteuropäische Klima:

Fargesia Rufa

Fargesia murieliae

Fargesia nitida

Phyllostachys bissetii

Phyllostachys aureosulcata en vormen

Phyllostachys humilis

Phyllostachys propinqua

Phyllostachys vivax

Phyllostachys vivax “Aureocaulis”

Pleioblastus pygmaeus

Pleioblastus variegatus

Sasa palmata “Nebulosa”

Semiarundinaria fastuosa

Shibataea kumasaca


Bambus als Bodendecker:

Indocalamus latifolius

Pleioblastus distichus

Pleioblastus pygmaeus

Pleioblastus variegatus

Sasa veitchii

Sasaella glabra “Albostriata”

Shibataea kumasaca            


Bambus für feuchte und nasse Standorte (nicht für Teiche!):

Phyllostachys purpurata “Solidstrem”

Pseudosasa japonica

Sasa palmata “Nebulosa” 

Shibataea kumasaca


Bambus für trockene Standorte:

Pseudosasa japonica

Sasa palmata “Nebulosa”

Sasa veitchii

Sasaella glabra “Albostriata”


Bambus für schattige Standorte:

Fargesia nitida

Fargesia Rufa

Pleioblastus simonii

Pseudosasa japonica

Sasa varieties


Bambus für wintergüne Hecken (sortiert von niedrigen nach höheren Sorten):

Pleioblastus chino “Elegantissimus”

Shibataea kumasaca

Indocalamus latifolius

Fargesia rufa

Fargesia nitida

Fargesia robusta 'Pingwu'

Pleioblastus simonii

Phyllostachys aurea

Pseudosasa japonica

Phyllostachys aureosulcata  

Phyllostachys bissetii

                    Copyright © 2000 - 2012. Oprins Plant NV. All rights reserved.